SCHRITT 1: Breite Beteiligung zur Bestandsaufnahme (Juli – September 2019)

Gemeinsam Stärken und Schwächen ermitteln

Wo liegen die Stärken der Gemeinde Seefeld? Wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Im ersten Schritt waren alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich mit ihren Beobachtungen, Erfahrungen und Argumenten an der Bestandsaufnahme zu beteiligen. Was zeichnet die Gemeinde aus Sicht der Bewohner aus? Wo drückt der Schuh?

Jede und jeder sollte sich beteiligen können. Daher wurden verschiedene Möglichkeiten bereitgestellt, über die die Beiträge eingehen konnten.

Unabhängig vom "Beteiligungskanal" wurden alle Beiträge auf dieser Online-Plattform gesammelt. Die Moderatoren filterten die Kernargumente kontinuierlich und ordneten sie nach Handlungsfeldern, so dass alle Diskussionsteilnehmer einen jeweils aktuellen Überblick über bereits eingegangene Argumente erhalten konnten.

Hier finden Sie weiterführende Informationen:

Folgende Beteiligungskanäle standen während der breiten Beteiligungsphase zur Verfügung:

Auftaktveranstaltung vor Ort

Los ging es am 10.07.2019 mit der Auftaktveranstaltung. Neben Informationen zum Prozess hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Hechendorfer Bürgerstadl die Möglichkeit, Ihre Gedanken und Anliegen gleich vor Ort einzubringen. 

Alle Beiträge wurden digitalisiert und an der Pinnwand der Online-Plattform veröffentlicht.

Hier erfahren Sie mehr über die Auftaktveranstaltung

Online-Beteiligung

Auf dieser Online-Plattform finden Sie nicht nur alle Informationen gebündelt und laufend aktualisiert. Beiträge konnten während der breiten Beteiligungsphase zwischen Juli und September 2019 auch direkt eingebracht werden: 

  über eine Pinnwand (ohne Anmeldung) und
  über das Forum (für registrierte Nutzer)

 

Postkarten und Mails

Stärken und Schwächen, Anliegen und Ideen konnten darüber hinaus per Postkarte und Mail eingebracht werden. Alle Beiträge wurden digitalisiert und auf der Online-Plattform veröffentlicht. Dem Verfasser bzw. die Verfasserin wurde außerdem über die Veröffentlichung Rückmeldung gegeben.

Asset Publisher

Das Ortsentwicklungskonzept geht in die nächste Runde!

Mit dem Leitlinienkonzept „Seefeld 2035“ sollen die grundlegenden Ziele für eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde Seefeld festgelegt werden. Eine erste Fassung des Leitlinienkonzeptes wurde auf Grundlage der bisher gewonnenen Erkenntnisse aus dem Ortsentwicklungsprozess erarbeitet und im Zuge mehrerer Gemeinderatsklausuren sowie einer Sitzung des Lenkungskreises Ortsentwicklung fortlaufend konkretisiert und verfeinert.

Der erste Teil des Leitlinienkonzept-Entwurfs mit seinen bis dato 12 Leitlinien wurde in der letzten Gemeinderatssitzung am 26.07.22 einstimmig beschlossen und verabschiedet. Das Dokument zu den Leitlinien finden Sie hier als PDF zum Herunterladen.

Bis September soll auch der zweite Teil des Entwurfs stehen, der die Rahmenbedingungen und die Begründung der Leitlinien umfassen wird („Erläuterungsteil“). Aktuell ist dieser Teil noch in Bearbeitung und wird von einer Arbeitsgruppe des Gemeinderates finalisiert.

Im Herbst 2022 können Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, dann den kompletten Entwurf des Leitlinienkonzeptes „Seefeld 2035“ begutachten, bewerten und Anregungen vorbringen. Neben einer Online-Beteiligung und einer Umfragebogen-Aktion sind im Zuge des Bürgerdialogs auch Infostände an den Wochenmärkten vorgesehen.

Lenkungskreissitzung am 02. Juni

Am 02. Juni trafen sich die Mitglieder des Lenkungskreises zu ihrer siebten Sitzung. Neben der umfassenden Information über die Ergebnisse der Gemeinderatssitzung im April und den Sachstand des Ortsentwicklungsprozesses, ging es vorrangig um die Diskussion von möglichen Leitlinien für die künftige Ortsentwicklung. Zudem wurde auch der im Herbst anstehende Bürgerdialog besprochen. Hier finden Sie das Protokoll zur Sitzung.

Gemeinderatssitzung im März

23.02.2022, Nachdem Corona einige Pläne kreuzte, wird es am 18. und 19. März eine nicht-öffentliche Gemeinderatsklausur geben. Neben Rahmenbedingungen und dem Leitbild sowie thematischen Schwerpunkten für die künftige Entwicklung, wird dort auch das weitere Vorgehen bei der Bürgerbeteiligung zum Ortsentwicklungskonzept zentrales Thema sein. Es werden also sehr bald weitere Schritte folgen. Hier auf der Plattform werden wir Sie auf dem Laufenden halten - schauen Sie also gern immer wieder vorbei.

Was passiert denn gerade?

06.12.2021 - Corona hat zwar den Beteiligungsprozess eine Weile auf Eis gelegt und erschwert noch immer die weitergehenden Planungen, trotzdem steht der Prozess nicht still. Im Hintergrund wird bereits an der Umsetzung von eingegangenen Vorschlägen gearbeitet. Unter "Was ist schon passiert" (unten auf dieser Seite) haben wir für Sie die geplanten und abgeschlossenen Projekte zusammengefasst. Schauen Sie doch mal rein!